Connecting art professionals and collectors
Secure payment     Money back guarantee
Today highlights
Art network
Connecting art professionals and collectors
Artworks from professional artists and galleries only
Today highlights
See more

Andrej Barov

 
Artist
Gauting
Germany
Selbständig
Artist
Andrej Barov is a German photographer and art painter. He has had over 120 exhibitions in Europe's museums and art galleries.
Links
     
 
         .      
      

Item Ref.: 15637 via

Artist: Andrej Barov

Item title: andrej barov sculptu

Category: Sculpture

Movement:

Size: 45x50

Material: Gold

Edition: 1

Item price: 80000 EUR

Item description:
andrej barov sculpture BMO23
Perfekte Schönheit ist, wie Unsterblichkeit, ein alter
Traum der Menschheit, und zugleich etwas Abstraktes,
etwas, das in der stets ein wenig asymmetrischen
Flora und Fauna, der lebenden Natur, nicht
vorkommt.
Asymmetrie empfinden wir als lebendig, perfekte
Schönheit als tot, als einschüchternd, ja als geradezu
bedrohlich. Und doch wünschen wir sie uns, experimentieren
chirurgisch und genetisch, um ihr nahe
zu kommen. Eine ganze Industrie lebt von dieser
Sehnsucht nach Ebenmaß und Harmonie.
Schöne Menschen haben es leichter im Leben. Also
gilt es, als liebendes Elternpaar, das Reproduktionsbedürfnis
seiner selbst zurückzustellen und die eigene
unvollkommene Erscheinung durch gekaufte
Spermien und Ovarien von Models, wie sie etwa im
Internet angeboten werden, zu maximieren. Nachträgliche
operative Korrekturen sind nur der zweitbeste
Weg und, wie uns die Realität lehrt, nicht immer
von Erfolg gekrönt. Da ist es nur
verständlich, dass die Forschung fieberhaft bemüht
ist, Lebewesen nach vorherbestimmbaren Genmixturen
zu erschaffen, um endlich Idealmenschen zu
kreieren.
Schönheit ist ein Produkt der Mathematik, sie basiert
auf pythagoräischen Zahlenverhältnissen, die
die perfekten Positionen von Stirn, Augen, Nase,
Mund und Kind zu beschreiben vermögen. Der Kanon
dieser Schönheit ist bis heute der Doryphoros
des Polyklet (5. Jahrhundert vor Chr.).
Andrej Barov hat mit seinem BMO Projekt M23 ein
3-D-Verfahren entwickelt, das eine für beide Geschlechter
und alle Rassen gültige Ideal-Maske
amerikanischer Schönheitschirurgen zugrunde legt,
die auf allzu reale Gesichter projiziert wird und nach
der dringend notwendige Korrekturen vorgenommen
werden können. In sieben Schritten, entsprechend
sieben christlichen Tagewerken, nähern wir uns dem
paradiesischen Zustand an.
(Boris von Brauchitsch)
Der Kopf entstand auf der Basis eines 3D-Modells mit
174.645 Polygonen und 88.205 Punkten.
Es ist der 23. Versuch, einen männlichen Kopf nach
den Vorgaben einer Idealmaske zu modulieren.
Die Goldoberfläche soll absoluten Anspruch solcher
Idealvorstellungen symbolisieren.
Er ist identisch mit dem Endprodukt der siebenteiligen
Fotoarbeit Beauty Matrix

BMO Projekt M 23
Technik:
3D-Modelling,
Stereolithographie (SDL),
Surface Gold 99,7%
Höhe: 40 cm

Item Ref. 15637 - 80000 EUR
Money back guarantee
Secure payment
 
               
      
Item Ref. 15637 - 80000 EUR
Money back guarantee
Secure payment
Buy in 3 steps
  • Buyer asks for availability and shipping costs
  • Vendor confirms availability and prices
  • Buyer places order

Item Ref.: 15637 via Andrej Barov

Artist: Andrej Barov

Item title: andrej barov sculptu

Category: Sculpture

Movement: -

Size: 45x50

Material: Gold

Edition: 1

Item price: 80000 EUR

Item description:
andrej barov sculpture BMO23
Perfekte Schönheit ist, wie Unsterblichkeit, ein alter
Traum der Menschheit, und zugleich etwas Abstraktes,
etwas, das in der stets ein wenig asymmetrischen
Flora und Fauna, der lebenden Natur, nicht
vorkommt.
Asymmetrie empfinden wir als lebendig, perfekte
Schönheit als tot, als einschüchternd, ja als geradezu
bedrohlich. Und doch wünschen wir sie uns, experimentieren
chirurgisch und genetisch, um ihr nahe
zu kommen. Eine ganze Industrie lebt von dieser
Sehnsucht nach Ebenmaß und Harmonie.
Schöne Menschen haben es leichter im Leben. Also
gilt es, als liebendes Elternpaar, das Reproduktionsbedürfnis
seiner selbst zurückzustellen und die eigene
unvollkommene Erscheinung durch gekaufte
Spermien und Ovarien von Models, wie sie etwa im
Internet angeboten werden, zu maximieren. Nachträgliche
operative Korrekturen sind nur der zweitbeste
Weg und, wie uns die Realität lehrt, nicht immer
von Erfolg gekrönt. Da ist es nur
verständlich, dass die Forschung fieberhaft bemüht
ist, Lebewesen nach vorherbestimmbaren Genmixturen
zu erschaffen, um endlich Idealmenschen zu
kreieren.
Schönheit ist ein Produkt der Mathematik, sie basiert
auf pythagoräischen Zahlenverhältnissen, die
die perfekten Positionen von Stirn, Augen, Nase,
Mund und Kind zu beschreiben vermögen. Der Kanon
dieser Schönheit ist bis heute der Doryphoros
des Polyklet (5. Jahrhundert vor Chr.).
Andrej Barov hat mit seinem BMO Projekt M23 ein
3-D-Verfahren entwickelt, das eine für beide Geschlechter
und alle Rassen gültige Ideal-Maske
amerikanischer Schönheitschirurgen zugrunde legt,
die auf allzu reale Gesichter projiziert wird und nach
der dringend notwendige Korrekturen vorgenommen
werden können. In sieben Schritten, entsprechend
sieben christlichen Tagewerken, nähern wir uns dem
paradiesischen Zustand an.
(Boris von Brauchitsch)
Der Kopf entstand auf der Basis eines 3D-Modells mit
174.645 Polygonen und 88.205 Punkten.
Es ist der 23. Versuch, einen männlichen Kopf nach
den Vorgaben einer Idealmaske zu modulieren.
Die Goldoberfläche soll absoluten Anspruch solcher
Idealvorstellungen symbolisieren.
Er ist identisch mit dem Endprodukt der siebenteiligen
Fotoarbeit Beauty Matrix

BMO Projekt M 23
Technik:
3D-Modelling,
Stereolithographie (SDL),
Surface Gold 99,7%
Höhe: 40 cm

 
 
         .      
      

Item Ref.: 15637 via Andrej Barov

Artist: Andrej Barov

Item title: andrej barov sculptu

Category: Sculpture

Movement:

Size: 45x50

Material: Gold

Edition: 1

Item price: 80000 EUR

Item description:
andrej barov sculpture BMO23
Perfekte Schönheit ist, wie Unsterblichkeit, ein alter
Traum der Menschheit, und zugleich etwas Abstraktes,
etwas, das in der stets ein wenig asymmetrischen
Flora und Fauna, der lebenden Natur, nicht
vorkommt.
Asymmetrie empfinden wir als lebendig, perfekte
Schönheit als tot, als einschüchternd, ja als geradezu
bedrohlich. Und doch wünschen wir sie uns, experimentieren
chirurgisch und genetisch, um ihr nahe
zu kommen. Eine ganze Industrie lebt von dieser
Sehnsucht nach Ebenmaß und Harmonie.
Schöne Menschen haben es leichter im Leben. Also
gilt es, als liebendes Elternpaar, das Reproduktionsbedürfnis
seiner selbst zurückzustellen und die eigene
unvollkommene Erscheinung durch gekaufte
Spermien und Ovarien von Models, wie sie etwa im
Internet angeboten werden, zu maximieren. Nachträgliche
operative Korrekturen sind nur der zweitbeste
Weg und, wie uns die Realität lehrt, nicht immer
von Erfolg gekrönt. Da ist es nur
verständlich, dass die Forschung fieberhaft bemüht
ist, Lebewesen nach vorherbestimmbaren Genmixturen
zu erschaffen, um endlich Idealmenschen zu
kreieren.
Schönheit ist ein Produkt der Mathematik, sie basiert
auf pythagoräischen Zahlenverhältnissen, die
die perfekten Positionen von Stirn, Augen, Nase,
Mund und Kind zu beschreiben vermögen. Der Kanon
dieser Schönheit ist bis heute der Doryphoros
des Polyklet (5. Jahrhundert vor Chr.).
Andrej Barov hat mit seinem BMO Projekt M23 ein
3-D-Verfahren entwickelt, das eine für beide Geschlechter
und alle Rassen gültige Ideal-Maske
amerikanischer Schönheitschirurgen zugrunde legt,
die auf allzu reale Gesichter projiziert wird und nach
der dringend notwendige Korrekturen vorgenommen
werden können. In sieben Schritten, entsprechend
sieben christlichen Tagewerken, nähern wir uns dem
paradiesischen Zustand an.
(Boris von Brauchitsch)
Der Kopf entstand auf der Basis eines 3D-Modells mit
174.645 Polygonen und 88.205 Punkten.
Es ist der 23. Versuch, einen männlichen Kopf nach
den Vorgaben einer Idealmaske zu modulieren.
Die Goldoberfläche soll absoluten Anspruch solcher
Idealvorstellungen symbolisieren.
Er ist identisch mit dem Endprodukt der siebenteiligen
Fotoarbeit Beauty Matrix

BMO Projekt M 23
Technik:
3D-Modelling,
Stereolithographie (SDL),
Surface Gold 99,7%
Höhe: 40 cm

Item Ref. 15637 - 80000 EUR
Money back guarantee
Secure payment
 
               
      
Item Ref. 15637 - 80000 EUR
Money back guarantee
Secure payment
Buy in 3 steps
  • Buyer asks for availability and shipping costs
  • Vendor confirms availability and prices
  • Buyer places order

Item Ref.: 15637 via Andrej Barov

Artist: Andrej Barov

Item title: andrej barov sculptu

Category: Sculpture

Movement: -

Size: 45x50

Material: Gold

Edition: 1

Item price: 80000 EUR

Item description:
andrej barov sculpture BMO23
Perfekte Schönheit ist, wie Unsterblichkeit, ein alter
Traum der Menschheit, und zugleich etwas Abstraktes,
etwas, das in der stets ein wenig asymmetrischen
Flora und Fauna, der lebenden Natur, nicht
vorkommt.
Asymmetrie empfinden wir als lebendig, perfekte
Schönheit als tot, als einschüchternd, ja als geradezu
bedrohlich. Und doch wünschen wir sie uns, experimentieren
chirurgisch und genetisch, um ihr nahe
zu kommen. Eine ganze Industrie lebt von dieser
Sehnsucht nach Ebenmaß und Harmonie.
Schöne Menschen haben es leichter im Leben. Also
gilt es, als liebendes Elternpaar, das Reproduktionsbedürfnis
seiner selbst zurückzustellen und die eigene
unvollkommene Erscheinung durch gekaufte
Spermien und Ovarien von Models, wie sie etwa im
Internet angeboten werden, zu maximieren. Nachträgliche
operative Korrekturen sind nur der zweitbeste
Weg und, wie uns die Realität lehrt, nicht immer
von Erfolg gekrönt. Da ist es nur
verständlich, dass die Forschung fieberhaft bemüht
ist, Lebewesen nach vorherbestimmbaren Genmixturen
zu erschaffen, um endlich Idealmenschen zu
kreieren.
Schönheit ist ein Produkt der Mathematik, sie basiert
auf pythagoräischen Zahlenverhältnissen, die
die perfekten Positionen von Stirn, Augen, Nase,
Mund und Kind zu beschreiben vermögen. Der Kanon
dieser Schönheit ist bis heute der Doryphoros
des Polyklet (5. Jahrhundert vor Chr.).
Andrej Barov hat mit seinem BMO Projekt M23 ein
3-D-Verfahren entwickelt, das eine für beide Geschlechter
und alle Rassen gültige Ideal-Maske
amerikanischer Schönheitschirurgen zugrunde legt,
die auf allzu reale Gesichter projiziert wird und nach
der dringend notwendige Korrekturen vorgenommen
werden können. In sieben Schritten, entsprechend
sieben christlichen Tagewerken, nähern wir uns dem
paradiesischen Zustand an.
(Boris von Brauchitsch)
Der Kopf entstand auf der Basis eines 3D-Modells mit
174.645 Polygonen und 88.205 Punkten.
Es ist der 23. Versuch, einen männlichen Kopf nach
den Vorgaben einer Idealmaske zu modulieren.
Die Goldoberfläche soll absoluten Anspruch solcher
Idealvorstellungen symbolisieren.
Er ist identisch mit dem Endprodukt der siebenteiligen
Fotoarbeit Beauty Matrix

BMO Projekt M 23
Technik:
3D-Modelling,
Stereolithographie (SDL),
Surface Gold 99,7%
Höhe: 40 cm

 

Follow

       

RSS