Connecting art professionals and collectors
Secure payment     Money back guarantee
Today highlights
Kunstnetzwerk
Connecting art professionals and collectors
Exklusive Kunstwerke von professionellen Künstlern und Galeristen
Today highlights
Mehr anzeigen

Thomas Schüpping

 
Künstler
Düsseldorf
Deutschland
Künstler
Fotografie:
Thomas Schüpping erfasst die Landschaft in dem Sinne, dass er Augenzeuge ist, alle Dinge mit der gleichen Ernsthaftigkeit registriert und auf diese Weise die natürliche Verfasstheit bannt – unter den Auspizien, dass sie sich permanent wandelt und nie ganz zu erfassen ist. Er wählt die „klassische“ Fotografie an Ort und Stelle zur Erfahrung der Landschaft in Zeiten, in denen jeder Stein vom Weltraum aus digital gesichert, vermessen und ausgewertet wird. Er führt die Natur wieder der direkten Aneignung zu: als unbekanntes Terrain, als Welt ohne Menschen. Aber Schüpping liegt nicht am aufklärerischen Impetus eines Robert Adams, bei dem einzelne Sujets zu Zeugnissen und mithin Denkmälern werden. Vielmehr behält er sich auf seinen Fahrten das Planlose vor, ist ausschließlich und interessiert sich gerade nicht für die Eingriffe der Zivilisation oder für geographische Prozesse in der Natur. Schon das unterscheidet ihn auch von den Nachfolgern der New Topographic Movement. Er formuliert das vermeintlich ewig Gleiche und das schier Unendliche, und er wählt dazu die Textur des Kargen. Und er zeigt, dass diese „gewöhnlichen“, unspektakulären Orte ganz und gar nicht „leer“ sind, es aber der ausgiebigen Hinwendung bedarf, um ihre Vielschichtigkeit zu ahnen. In einem komplexen Prozess des Positionierens, Schauens und Wartens auf das rechte Licht wird das Erlebnis hier zur Einsicht. „Wir nehmen wahr – wir sehen. Wir sehen mit unseren Augen, und wir sehen mit unserem Geist. Wir wollen die Wahrheit über das Leben und alles Schöne sehen. Sie sind beide für uns ein großes Geheimnis“ [5], schreibt Agnes Martin, und Thomas Schüpping würde dies gewiss sofort unterschreiben.                                                                                                              
Thomas Hirsch
 
Quellennachweis :[3] Gespräch mit Thomas Schüpping im Atelier in Düsseldorf, 26. März 2013. 
[5] Agnes Martin, „Ruhe und Stille in der Kunst“, 1974 / 1992, in: Dieter Schwarz (Ed.), Agnes Martin, Writings, 6. Aufl., Ostfildern-Ruit: Hatje Cantz, 2005, S. 91.
Veröffentlicht am Januar 25, 2017  Kategorie thomas schüpping
Text > AUSZUG AUS DEM FOTOBUCH > STILLE LANDSCHAFTEN 2000-2015 Zzyzx, / Distanz Verlag
Links
     
 
         .      
   

Objekt Ref.: 7528 via

Künstler: Thomas Schüpping

Werktitel: desert six

Gattung: Painting

Kunstrichtung: Contemporary

Maße: 160 x 220 cm

Material: oil on canvas

Nicht zu verkaufen

Beschreibung:
oil on canvas

Objekt Ref. 7528
Money back guarantee
Secure payment
 
               
   

Objekt Ref.: 7528 via Thomas Schüpping

Künstler: Thomas Schüpping

Werktitel: desert six

Gattung: Painting

Kunstrichtung: Contemporary

Maße: 160 x 220 cm

Material: oil on canvas

Nicht zu verkaufen

Beschreibung:
oil on canvas

 
 
         .      
   

Objekt Ref.: 7528 via Thomas Schüpping

Künstler: Thomas Schüpping

Werktitel: desert six

Gattung: Painting

Kunstrichtung: Contemporary

Maße: 160 x 220 cm

Material: oil on canvas

Nicht zu verkaufen

Beschreibung:
oil on canvas

Objekt Ref. 7528
Money back guarantee
Secure payment
 
               
   

Objekt Ref.: 7528 via Thomas Schüpping

Künstler: Thomas Schüpping

Werktitel: desert six

Gattung: Painting

Kunstrichtung: Contemporary

Maße: 160 x 220 cm

Material: oil on canvas

Nicht zu verkaufen

Beschreibung:
oil on canvas

 

Follow

       

RSS



Powered by Eskelia SAS